Categories: Veranstaltung
      Date: Nov.  9, 2015
     Title: Konzert zur Kärwe am 25. Oktober 2015

Voll belegt sind die Kirchenbänke der evangelischen Georgskirche, nachdem der Horkheimer Posaunenchor gemeinsam mit „Chormidable“ Sonntag den 25.10. zum „Konzert zur Kärwe“ geladen hatte.



Voll belegt sind die Kirchenbänke der evangelischen Georgskirche, nachdem der Horkheimer Posaunenchor gemeinsam mit „Chormidable“ Sonntag den 25.10. zum „Konzert zur Kärwe“ geladen hatte. Mit einer an Pachelbels berühmten Kanon angelehnten Komposition von J. Pfiester ziehen die rund 25 Bläser festlich in den Kirchenraum ein. Unter der Leitung von Helmut Reustle macht das Ensemble eine musikalische Zeitreise: Händels Marsch aus „Josua“ und Bachs „Sinfonia“ sowie der eine oder andere Choral, den auch die Zuhörer mitsingen dürfen, erfreuen mit strahlendem Klang und harmonischem Zusammenspiel. Von ihrem Besuch beim befreundeten Bläserensemble in Südamerika haben die Musiker das rhythmisch pointierte „Cochabamba“ und „Cantad al Senor“ mitgebracht. Auch hier überzeugen die Bläser durch ausgewogene Klänge und Transparenz der Stimmen. Musikalisch bereichert wird das Konzert durch die jungen, klaren Stimmen des Katholischen Chors „Chormidable“ unter der Leitung von Andrea Heinrichs. „Schön, wieder hier zu sein“ ist ihre musikalische Botschaft, obwohl sie eigentlich schon Stammgäste in Horkheim sind und immer wieder die Gottesdienste mitgestalten. Mit a-capella-Gesang oder unterstützt von einer dezenten Mini-Band erklingen Lieder wie „Irish blessing“ oder „Love shine alight“ und runden das vielseitige Programm des Abends ab.
Die Blechbläser greifen wieder zu ihren Instrumenten und spielen unter engagiertem Dirigat von Reustle, der seine Kollegen hin und wieder mit der Posaune auch blastechnisch unterstützt, beschwingte Kompositionen und Arrangements von Reinhold Schelter, Michael Schütz und Richard Roblee .
Zum Hörgenuss tragen neben etlichen Stammspielern und wiederkehrenden Ehemaligen auch 4 Jungbläser bei (Alter: 12 Jahre bis 70+), die von Vorstandsfrau Heidi Breuning extra begrüßt werden. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatzüberreicht überreicht sie Helmut Reustle, der immer wieder Bläser aller Altersgruppen für den Horkheimer Posaunenchor begeistern kann, den goldenen Dirigentenstab sowie ein wohlverdientes Ruhekissen.
Zukünftige Bläser oder Wiedereinsteiger sind zur Schnupperprobe am Mittwoch, 4.11.2015 um 19 Uhr ins Horkheimer Paulus-Gemeindehaus (Nußäckerstraße 10) herzlich eingeladen.
Mit einem gemeinsamen Abendlied und nicht ohne Zugabe endet das abwechslungsreiche und gelungene Konzert.